Warning: array_key_exists() expects parameter 2 to be array, null given in /html/src/lib/php/LibraryBase.php on line 221

Warning: array_key_exists() expects parameter 2 to be array, null given in /html/src/lib/php/LibraryBase.php on line 221
bike-the-world.net: South East Asia Bicycle Expedition / 2018/11 - 2019/04

#

54

Datum

22.12.2018

Etappe

Thanh Son(VN) - Cua Lo  

Distanz

97.0 km

Text

Als ich heute in der Früh aufs Fahrrad steige, denke ich, das gibt es nicht! Weder vorne noch hinten lässt sich ein Gang schalten. Das heisst, beim Entspannen des Schaltzuges tut sich nichts, in die Gegenrichtung schon. Vorne ist das weniger schlimm (da kann man mit mechanischer Gewalt etwas nachhelfen), hinten schon. Ich muss hinten also etwas mehr Seil geben, damit ich wenigstens 3 Gänge habe und hoffe, dass nach einer Wäsche mit dem Hochdruckreiniger wieder Bewegung reinkommt. Als Grund nehme ich einmal die stickig salzige Meeresluft im Ort meiner Übernachtung an - gestern war noch alles top OK!

Mit dem äusserst eingeschränkten Antrieb fahre ich dann also wieder raus auf die Schnellstrasse nach Quynh Thien, was auch heute wieder um die 15 Kilometer braucht. Dort ist dann alles wie gestern und vorgestern - Doppelspurige, kein Meer in Sicht, viele Ortschaften. Natürlich probiere ich immer wieder, ob sich bei der Schaltung schon was tut. Irgendwann macht es dann doch 'Klick, Klick, Klick' und ich ziehe den Schaltzug wieder stramm, damit ich wieder alle Gänge habe. Trotzdem sind bei Weitem nicht alle Schaltvorgänge erfolgreich und auch nach der Hochdruckreinigung haut es noch immer nicht so richtig hin, aber es ist schon bedeutend besser und ich kann vorerst damit leben.

Nach etwa 60 Kilometern verlasse ich in Dien Chau die Schnellstrasse und zweige auf eine Nebenstrasse ab, die dann weitgehend neben dem Meer verläuft. Der Strassenzustand ist nicht sehr gut, teils auch rote Erdpiste, aber es ist toll zu fahren. Wären nicht die technischen Probleme, hätte ich richtig Spass. Der heutige Fahrtag ist länger und nach über 90 Kilometern bin in Cua Lo. Die Stadt ist so ein Summer-Holiday-Ort, der vor allem von Mai bis September überlaufen ist, derzeit ist hier gar nix los - in meinem Hotel sehe ich ausser dem Staff überhaupt keine Leute.

Nach dem Essen nehme ich mir nochmals das Rad vor und versuche mit Kettenöl etwas nachzuhelfen. Ich bleibe 3 Nächte hier, bevor ich die letzten eineinhalb Fahrtage im Vietnam angehe. Die nächsten 2 Tage soll es in diesem Gebiet ja regnen, weshalb ich diese längere Pause ja auch einlege - wenn ich mir den Himmel heute bei 27° anschaue, kann ich mir das gar nicht vorstellen.

Fotos

6 Fotos

GPS

92 / 146