Notice: Undefined property: PageController::$browser in /html/src/lib/php/LibraryBase.php on line 332
bike-the-world.net: Ankara(TR) - Tbilisi(GEO) / 2003/09 / Cankiri(TR) - Tosya(TR)

#

4

Datum

25.08.2003

Etappe

Cankiri(TR) - Tosya(TR)  

Distanz

91 km

Fotos

12

Heute muss ich von 723 auf 1420 Meter. Aus Cankiri geht es zwar mässig, aber doch ständig bergauf bis nach Korgun. Der Asphalt ist gleich schlecht wie gestern, die Gegend gleich anatolisch. Danach geht es zunächst in ein enges Tal, bald setzt die brutale Steigung mit 10 und mehr Prozent ein und hört nicht mehr auf, bis ich den Indagi-Pass auf 1420 Meter erreicht habe. Das Panorama ist super, auf der anderen Seite habe ich einige Kilometer Abfahrt nach Ilgaz.

Nach Einkauf bei der Tankstelle geht es weiter über die D 100 (eine alte Bekannte, kenne ich schon aus dem Vorjahr von der Strecke Istanbul - Gerede) durch das Devres Tal. Der Asphalt ist jetzt traumhaft, die Hitze ein Wahnsinn und meine rechte Hand schon ziemlich verbrannt. Es gibt einen geteerten Seitenstreifen, zunächst fahre ich aber nicht soviel drauf, da er schlechter geteert ist und auch immer Gefahren wie Glassscherben und anderen Restmüll birgt. Durch den Fluss sind die Pflanzen im Tal saftig grün, und das mitten im anatolischen Sommer. Obwohl ich im Tal fahre, hat die Strasse ganz schöne Anstiege und Gefälle.

39 km nach Ilgaz und nachdem ich noch 2 km 14%-igen überwinde, bin ich in Tosya. Für 10 Euro finde ich eine Unterkunft im Hotel Dögücü, ganz ok, nur kein Warmwasser. Obwohl nur 90 km lang, war die Strecke richtig anstrengend, 13 Kilometer Schnitt habe ich nur selten. Als ich dann einen Rundgang durch die City mache, wissen längst alle, dass ein irres, durch Anatolien radelndes, Bleichgesicht hier ist und man spricht mich darauf an. Tosya scheint das Mekka für selbstgebastelte Beiwagen zu sein. Die Dinger haben einen antiken russischen 2-Takter als Antrieb und sind einfach überall.

4 / 24