#

15

Datum

10.09.2005

Etappe

Arcos de la Frontera(E) - Algeciras(E)  

Distanz

110 km

Text

Another fu..ing hard day. Um 7.30h starte ich schon im Dunkeln. Anstatt Richtung Algar fahre ich Richtung San Jose. Bis dorthin sind es ca. 20 Kilometer, es ist zwar hügelig, aber nicht extrem + ich gehe es schön slowly an, da ich noch einiges zu erwarten habe. Auf der verkehrsarmen Strasse ist es toll zu fahren, es geht zeitweise entlang eines Stausees und ich geniesse es wirklich, nach den letzten Tagen dem Verkehr zu entrinnen.

Nach San Jose de Vale wird es dann so richtig steil, es hat zuerst mehr als 10% Steigung und anschliessend gibt es wieder Berg- und Talbahn. Trotzdem ist es wirklich toll zu fahren. Hinauf nach Alcala hat es einen 2 kilometerlangen hammermässigen Anstieg, danach folgt eine lange Abfahrt hinaus auf die A381.

Nun stehe ich zum x-ten Mal vor einer Autobahnauffahrt und sehe mich gezwungen, wieder den Highway zu nutzen (ich sehe die Auffahrt auf die Nebenstrasse nicht, angeschrieben ist sie auch nicht). Ausser mich stört es offensichtlich keinen, dass ich hier fahre, sogar ein Motorrad-Bulle fährt vorbei und stösst sich keineswegs daran. Nach einigen Kilometern komme ich herunter und fahre ab dann die Schmalspur-Strasse, die zwar immer parallel zur Autobahn verläuft, sich aber wie eine endlose Schlange über die andalusischen Berge windet.

Das Ding entpuppt sich als ziemlicher Albtraum: 50-60 Kilometer up + down mit teilweise brutalen Steigungen, wirklich mörderisch anstrengend. Und es gibt einfach kein wirkliches Weiterkommen. Vor Los Barrios muss ich noch einmal kurz auf die Autobahn, aber mittlerweile bin ich dort sowieso schon zu Hause. Im Ort mache ich dann Pause bei einer Tankstelle für notdürftige Verpflegung, anschliessend noch 10 Kilometer bis nach Algeciras Center.

Als Erstes kaufe ich mir das Fähreticket nach Ceuta, das Euro 23,-- kostet. Das Zimmer im Hostal La Palma kostet 25,--. Eine Landkarte von Marokko bekomme ich auch hier nicht. Diese wäre aber dringend nötig für eine Raum- und Zeitorientierung. Es wird sicher ganz knapp werden, ich rechne mit 4-5 Tagen für den Marokko-Part. Morgen möchte ich zeitig starten.

Fotos

10 Fotos

GPS

15 / 22