#

3

Datum

29.08.2005

Etappe

Aveiro(P) - Figueira da Foz(P)  

Distanz

80 km

Text

Nach weiteren 2 Pizzastücken zum Frühstück starte ich erst gegen 10 Uhr. Die heutige Route ist nicht sehr lange, ausserdem werde ich am nächsten Tag in F. da Foz bleiben. Die ersten 15 km fahre ich auf Bundesstrasse nach Vagos. Der Himmel ist auch heute den ganzen Vormittag über wieder ziemlich verhangen, es ist anfangs fast kalt. Anscheinend ist das jeden Tag so, die Sonne erreicht ihre maximale Strahlkraft erst gegen 14 h, ist dafür dann bis 17 h stechend.

Der Wind kommt heute ganztägig von vorne, das ist ja meistens so nach einem Tag mit Rückenwind. Von Vagos bis zum Meer - oder besser gesagt zur Lagune - nach Vagueira geht es ziemlich geradeaus. Weiter nach Praia de Mira ist die Strasse etwwas von der Küste entfernt. Dort verfahre mich aufgrund schlechter Beschilderung und Kartenmaterials wieder einmal, drehe eine Ehrenrunde an der Lagune. Allzu viele Kilometer sind es aber nicht.

Anschliessend geht es ca. 30 km schnurgerade, dafür auf übelster Knüppelpiste nach Quaio. Der Asphalt ist wirklich löchrig wie ein Emmentaler. Einige Kilometer davon fahre ich mit einem deutschen Radler aus Stuttgart, der schon einige Wochen unterwegs (echt zu beneiden) und über den Jakobsweg gekommen ist. Von Quaio sind es noch 12 km auf der Bundesstrasse, es gibt es einige ordentliche Anstiege und der Verkehr ist auch nicht ohne.

Ich quartiere mich im Zentrum für 2 Tage im Hotel Bela Figueira ein, kostet 20,-- Euro, Bike nehme ich mit aufs Zimmer. Die Stadt gefällt mir echt gut, ist auch Universitätsstadt. Am Abend klappere ich einige Bars ab, um den Flüssigkeitsverlust mittels Cerveza auszugleichen.

Fotos

2

Videos

 

GPS

3 / 22