#

6

Datum

22.09.2014

Etappe

Karak(JO) - Dana Village  

Distanz

59 km

Text

Ich bin heute morgens etwas später dran, da ich eigentlich auf das Frühstück um 7:30h warten wollte. Schliessllich mache ich aber davor noch auf den Weg, die Zeit am Morgen ist kostbar, da ist es noch kühl.

Gleich aus Karak heraus geht es ordentlich zur Sache, wieder äusserst zäh, man macht einfach keine Kilometer. 14km sind es über Muta nach Al Mazar. Alles bergauf, bis man schliesslich auf 1300hm ist. Ich mache noch einen Einkauf in der Stadt, dann kommt eine steile Abfahrt über mehrere Kilometer, bei der man schrecklicherweise wieder bis auf 470hm runterkommt. Während der Abfahrt hat man einen tollen Ausblick auf den Tannur Damm, der einen Wadi aufstaut.

Es heisst also wieder rauf, jeder Höhenmeter ist schwer erkämpft. Mir geht es zwar nicht ganz so dreckig wie gestern, das heisst wenigstens keine Krämpfe, aber mein Gesamtzustand ist kurz vor Abu Banna auf ca. 1000hm wieder ziemlich übel und ich stelle mir die Sinnfrage, die dann gottseidank ein vorbeikommender Lieferwagen beantwortet. Die Family mit der kleinen Tochter nimmt mich die letzten Kilometer bis Tafila mit.

Ich muss in der Stadt die Wassertanks erst wieder einmal aufladen, alles leer. Dann fahre ich weiter, aber es ist äusserst mühsam, es steigt wieder volle Kanne und bald bin ich wieder kurz vor dem k.o.. Weiterfahren wäre nur schwerst möglich und sinnlos, daher stoppe ich ein Taxi, das mich nach Dana Village zum gleichnamigen Dana Hotel bringt.

Das Zimmer ist ein echtes Drecksloch, fraglich ob man mit MINUS 1* auskommt. Es über booking.com für 30€ zu verkaufen, ist echt mutig. Na ja, dafür hat man was und braucht nicht erst zu suchen, wenn man ankommt. Der Ort selber ist auch nicht die Attraktion, wie man vielleicht vermuten könnte, aber man hat zugegebenermassen eine tolle Aussicht vom Ortsrand auf das Gebiet unterhalb. Der Ort selbst ist leider etwas baubedürftig. Dana liegt ca. 300hm unter dem Kamm, auf dem die Hauptstrasse führt, dort darf ich morgen wieder hinauf - zum Frühstück sozusagen... Jetzt muss ich mir einmal zu essen besorgen, gestern ist das ja ausgefallen. Und das mache ich im ‘Dana Tower Hotel‘, wo es ein Buffet gibt, das geschmacklich wirklich gut ist. Übernachtung wäre hier auch möglich – ich kann nur jedem raten, hier zu buchen anstatt im ‚Dana Hotel‘ ...

Fotos

10

Videos

 

GPS

6 / 20